Home / TIPPS UND NEUIGKEITEN / 5 Anzeichen dafür, dass Ihrem Pferd das Atmen schwer fällt

11. Juli 2022

5 Anzeichen dafür, dass Ihrem Pferd das Atmen schwer fällt 


Von Kim Miller | Pferdesport-Autorin

Neue Erkenntnisse in der Allergieforschung bei Pferden bestätigen, dass die Vermeidung von Allergenen nach wie vor die beste Strategie für die Gesunderhaltung des Pferdes ist.

Die Verringerung von Atemwegsrisiken im Umfeld des Pferdes ist ein guter Weg, um Atemwegsprobleme im Frühstadium zu stoppen und - noch besser - ihnen vorzubeugen.

Mr. Eds Tierarzt hatte es leicht. Das sprechende Pferd, welches in den 1960er Jahren im Fernsehen zu sehen war, konnte seinem Tierarzt genau sagen, wo es weh tat oder wenn etwas nicht in Ordnung war. Echte Pferde können das nicht. 


Schwere Probleme sind natürlich offensichtlich: Nur noch auf drei Beinen stehen. Durchfall oder gar kein Stuhlgang. Eine nässende Wunde. 


Atembeschwerden beginnen in der Regel viel subtiler, oft ohne eindeutige Symptome. Wie bei allen Gesundheitsproblemen bei Pferden, ist ein frühzeitiges Erkennen entscheidend für das unmittelbare Wohlergehen Ihres Pferdes und um zu verhindern, dass sich der Zustand ohne Symptome verschlimmert, bis es zu langfristigen Schäden kommt. Die meisten Tierärzte würden es bevorzugen, ein Pferd schon bei den ersten Anzeichen eines Atemproblems zu sehen.

Fünf Wege, wie Ihr Pferd Ihnen mitteilt, dass es Probleme beim Atmen hat 

1. "Ich bin müde."

"Wenn Sie ein Pferd haben, das sich müde fühlt, länger braucht, um sich zu erholen, dass das tägliche Training nicht mehr so leicht fällt, sollten Sie, anstatt das Futter zu ändern oder Vitamine zu geben, zuerst in Betracht ziehen, dass es sich um ein Atemwegsproblem handeln könnte", sagte Dr. Emmanuelle van Erck-Westergren gegenüber WorldofShowJumping.com in einem kürzlich erschienenen Beitrag über die Gesundheit der Atemwege von Pferden. "Dies kann ohne klassische Symptome wie Husten oder Nasenausfluss geschehen." Van Erck-Westergren ist eine bekannte Tierärztin für Sportpferde in Belgien. 

2. "Ich bin ein wenig außer Atem".

Eine erhöhte Atemfrequenz im Ruhezustand und eine länger als normal andauernde Rückkehr zur Ausgangsatmung nach dem Training deuten darauf hin, dass Ihr Pferd mehr arbeiten muss, um den benötigten Sauerstoff zu erhalten. Pferde brauchen viel Sauerstoff: Ihr Körper besteht zu über 60 % aus Muskeln und Muskeln brauchen Sauerstoff. 

3. "Ich habe gehustet."

"Es scheint allgemein angenommen zu werden, dass es in Ordnung ist, wenn ein Pferd beim Aufwärmen ein paar Mal hustet", erklärt David Marlin, ein Experte und Berater für Pferdewissenschaften. "Ist es aber nicht. Es ist ein Hinweis auf eine Atemwegserkrankung." Obwohl viele Pferdebesitzer angeben, dass ihr Pferd nicht hustet, stellt Marlin fest, dass nur wenige Besitzer tatsächlich genügend Stunden des Tages mit ihrem Pferd verbringen, um wirklich zu wissen, ob oder wie oft es hustet. 

4. "Ich habe eine laufende Nase".

Klarer oder schleimiger Ausfluss aus beiden Nüstern ist eine häufige Reaktion auf Staub und andere Reizstoffe in der Umgebung des Pferdes sowie auf Erkrankungen aus dem Spektrum des Pferdeasthmas. Oft ist eine laufende Nase das einzige offensichtliche Symptom einer Atemwegserkrankung. 

5. "Ich bin nicht in Form."

Die meisten Tierärzte sind sich einig, dass Atemwegserkrankungen bei ansonsten gesunden Pferden der Hauptgrund für einen Leistungsabfall sind. Ausrutscher am Ende des Parcours? Ein Sliding Stop, der zu kurz ausfällt? Oder eine Passage, die völlig an Ausdruck verliert? Denken Sie an die Atemfunktion.

Haygain kann helfen 

Die Verringerung von Atemwegsrisiken in der Umgebung des Pferdes ist ein guter Weg, um Atemwegsprobleme im Frühstadium zu stoppen und, besser noch, ihnen vorzubeugen. Die Haygain-Philosophie hat drei Kernprodukte hervorgebracht, die helfen können. 


1. Haygain Hochtemperatur Heubedampfer reduzieren bis zu 99% des lungengängigen Staubs, der selbst in Heu mit guter Nährstoffqualität enthalten ist. Heu wächst aus der Erde, wird mit schweren Maschinen geerntet, dann oftmals auf Autobahnen transportiert und über lange Zeiträume gelagert. Es ist ganz natürlich, dass es mit mikroskopisch kleinen Schimmelpilzen, Bakterien und anderen Allergenen belastet ist, die in die Atemwege eindringen und Reizungen und Entzündungen verursachen können.


2. Der Forager Slow Feeder von Haygain bewahrt die hygienische Qualität des Futters nach dem Bedampfen, indem er es vom Boden fernhält. Der Forager bietet einen gesünderen Ansatz zur langsamen Fütterung als wandhängende Heunetze. Wenn das Pferd das Heu aus dem Netz reißt, setzt es mehr Staub an der denkbar ungünstigsten Stelle frei: in seiner Atemzone.  


3. ComfortStall Versiegelter Orthopädischer Bodenbelag. Neben Heu ist auch die Einstreu ein entscheidender Faktor für eine ungesunde Stallluft. Das eingebaute Polster von ComfortStall reduziert den Bedarf an Einstreu auf das, was zur Aufnahme von Urin erforderlich ist. Das strapazierfähige Gummi Top-Cover schließt mit der Boxenwand ab und bildet eine undurchlässige Oberfläche, durch die kein Urin in den Boxenboden sickern kann. Das Durchsickern und Ansammeln von Urin ist typisch für herkömmliche Boxenmatten, ebenso wie der Ammoniakgeruch, der ein weiteres Risiko für die Atemwege des Pferdes - und des Menschen - darstellt.

Auf unsere Pferde zu hören, ist ein Grundsatz der guten Reitkunst. Wenn es darum geht, Atemwegserkrankungen im Frühstadium zu erkennen, haben unsere Pferde eine Menge zu sagen. 

€995,00
€1.895,00
€2.875,00
Optimale Gesundheit der Atemwege ermöglicht Höchstleistungen
< Bibliothek 3. Oktober 2022       Optimale Gesundheit der Atemwege ermöglicht Höchstleistungen   Von Kim Miller | Pferdesport-Autorin...
Bedampfen ist besser als Einweichen
< Bibliothek 19. September 2022 Bedampfen ist besser als Einweichen   Von Kim Miller | Pferdesport-Autorin Neue Erkenntnisse in der...

Abonnieren Sie den Haygain Newsletter

Holen Sie sich den Haygain Newsletter mit den neuesten Nachrichten, Gesundheitstipps, Sonderangeboten und Gewinnspielen. Füllen Sie dafür einfach das Formular am Ende dieser Seite aus. 

Möchten Sie wissen, wie es funktioniert?

Bereit zum Stöbern?